Charakterschmiede

Anlaufstelle für Gäste & Neulinge: Fragen, Reservierung, Charaktervorstellung, FAQ

Charakterschmiede

Beitragvon Protokolldroide » Sa 6. Sep 2014, 18:40

Dies ist ein Auffangbereich für alle Bewerber und Mitglieder, die am Rollenspiel teilnehmen wollen und/oder sich über ein konkretes Charakterkonzept noch unklar sind. Charakterideen, Vorstellungen und Gedanken können hier dargelegt und mit der Community erörtert, erweitert und besprochen werden.

Besonders Neulinge können und sollen Rückfragen an die Administration und die Mitgliedschaft stellen und gemeinsam einen Charakteraufbau entwickeln, insbesondere wenn Unklarheiten bestehen. Auch Ideen für Zweitcharaktere oder NPCs bzw. deren Konzeptionen können hier gemeinsam mit der Community durchdacht werden. Dieser Thread soll vor allem die Möglichkeit bieten, einen Einstieg in das Rollenspiel zu erleichtern und vorzubereiten und beispielsweise Demotivation durch ggf. zu große Korrekturmaßnahmen in der Bewerbungsphase vorbeugen.

Bitte hab Verständnis, dass wir bevorzugt Anfragen Antworten, die von bereits registrierten Benutzern stammen und auf Fragen von Gästen hier nur bis zu einem gewissen Umfang reagieren. Bitte registriere dich vor einer umfangreichen Konzeptvorstellung und sende das richtige Signal, denn wenn du hier mitmachen möchtest benötigst du ohnehin einen Account.

Wie sieht so eine Charaktervorstellung aus?

    Dies hier ist kein Bewerbungsbereich!
    Ganz oder teilweise ausgefüllte Charakterbögen dürfen hier nicht gepostet werden.

    Dieser Thread soll dazu genutzt werden, den groben Rahmen der Figur, dessen Hintergrundgeschichte und seine Eigenschaften und Fähigkeiten ausgewogen zu gestalten, bevor es in eine Bewerbungsphase geht.

    Insbesondere bei machtbegabten Figuren hat uns die Erfahrung gezeigt, dass eine Vorabbesprechung wahre Wunder wirkt und nur dabei helfen kann, dass der Spieler und die Mitspieler die Figur und die Absichten dahinter darlegen und selbst verstehen sowie diese ausgewogen ins Spiel zu integrieren, womit alle einverstanden sind. Nicht dass dann in der Bewerbungsphase der große Zeigefinger kommt und der Bewerber mit einem zu großen "So geht das aber nicht" konfrontiert wird, wodurch es schon oft passiert ist, dass das Grundkonzept der Figur teilweise bis ganz auseinander fiel und neu geschrieben werden musste. Bewerber sowie Korrekteure verlieren dann schnell die Lust an der Sache, wenn die Vorstellungen nicht harmonieren.
    Dieser Thread soll als Chance auch stets genutzt werden ein Grundkonzept abzuklären, bevor der Spieler die zeitintensivere Detailarbeit beginnt!
Folgende Fragen sollten in der Vorstellung beantwortet werden:

  • Woher kommt der Charakter, was für eine Ausbildung hat er genoßen, wie ist es dazu gekommen und welche Rolle spielt diese in seinem Leben? (Vergangenheit)
  • Welche politische und gesellschaftliche Einstellung hat die Figur, wodurch wurde diese geprägt? Welchen Prinzipien folgt sie? (Gesinnung)
  • Was ist die bisher größte Errungenschaft im bisherigen Leben des Charakters? (Erfolge)
  • Was ist der bisher größte Misserfolg im bisherigen Leben des Charakters und was hat dieser daraus gelernt? (Fehler)
  • Was ist das Ziel des Charakters, wonach strebt er und was treibt ihn auf seinen Reisen oder seiner Aufgabe an? (Einstellung)
  • Nenne die größte Schwäche deiner Figur, umreiße seine Charaktereigenschaften und seine Fertigkeiten sowie ggf. Fähigkeiten.
Beispielhafte Vorstellung einer Charakteridee und mögliche Rückfragen der Community:

Details zu: Beispiel Aufklappen
Ich möchte gerne einen machtbegabten Jawa spielen, der dazu gezwungen worden ist Tatooine zu verlassen und bei seinen Reisen bemerkt hat, dass "etwas mit ihm nicht stimmt".
Auf Tatooine hat er mit Droiden und -Teilen gehandelt, da er das Geschäft seiner Familie übernommen hat. Folglich kennt er sich lediglich mit dem Handel aus, hat deshalb ein gutes Verhandlungsgeschick, auch wenn er da immer etwas unhöflich und ungeduldig ist. Er kann gut mit Doiden umgehen, sie reparieren und herum kommandieren. Mit dem Blaster ist er auch nicht ganz schlecht und Basic kann er zwar grob verstehen, es selbst aber nicht aussprechen.
Da er in seiner eigenen Sprache recht schnell und holprig spricht, wirkt er oft auf andere etwas wirr. Dabei ist er nur sehr hyperaktiv und unternehmungslustig.
Schon ein paar Mal ist er in brenzlige Situationen gekommen und hat die Macht angewandt, um sich aus dieser heraus zu winden. Jetzt kann er schon ganz gut den Macht-Sprung und den Macht-Stoß. Seine Sinne sind stets geschärft und er riecht Bantha-Kacke auf 50 Meter gegen den Wind. Er beginnt den Versuch zu ergründen, was an ihm besonders ist und trifft, während er sich durchfragt, infolgedessen entweder auf einen Jedi oder Inquisitor.
Dies möchte ich im Inplay auf mich zukommen lassen. Er fand davor auf einem Schwarzmarkt ein Holocron, dass er dann demjenigen geben würde. Ich möchte aber unbedingt mit meiner Figur bei den Recherchen auch auf einen alten Jedi- oder Sith-Tempel stoßen und dahin fliegen.


Möglicher Input der Community:
  • In unserem Unwanted ist festgehalten, dass Jawas als reisende Figur leider nicht gut funktionieren. Die Erklärung, wie und warum er "gezwungen worden ist", die eigene Heimatwelt zu verlassen und nicht wieder nach Hause kehren will, müsste akkurat erklärt werden, um hier eine gerne gemachte Ausnahme zu gewähren.
  • Schwierigkeiten müssen unbedingt noch auftauchen, wie der Jawa sich in der Galaxis und auf seinen Reisen zurecht findet und wie es möglich ist, diese überhaupt anzutreten. Im Prinzip ist die Galaxie für ihn ein vollkommen fremder Ort und vermutlich schwierig ohne eigenen "fahrbaren" Untersatz zu durchqueren.
  • Woran merkt der Jawa, dass er anders ist? Dies in einem Schüsselmoment festzuhalten ist sehr wichtig!
  • Achte spätestens im Bewerbungsbogen darauf, dass Stärken und Schwächen ausgeglichen (von Anzahl und Effekt) sind.
  • Dass man die Macht in einer gefährlichen Situation instinktiv benutzt, ist durchaus möglich. Sich dadurch aber autodidaktisch Fähigkeiten anzueigenen geht ohne einen Lehrer, der einem das "Wie" beibringt, schlichtweg nicht. Entweder startet die Figur komplett unausgebildet oder hat bereits einen Lehrer gehabt. Auch "passiv" wirkende Fähigkeiten, wie Machtsinne, erhöhte Reflexe, Machtaura oder Machtunterdrückung können nur "aktiv" angewendet werden - sie können nur bewusst eingesetzt werden und sind nicht "immer da". Diese Anwendung muss gelernt sein.
  • Es ist immer etwas kritisch zu sagen, dass man als ungelernter Machtanwender selbst weiß, dass man einer ist. Insbesondere als Jawa, der wenig weltliche Ereignisse kennt und kein Allgemeinwissen besitzt, ist natürlich die Frage, welche Fragen der Jawa überhaupt stellt. Man muss hier dringend beachten, zu welcher Zeit er sich an wen mit den Fragen über Jedi oder Machtbegabte überhaupt wendet. Zu Zeiten des Galaktischen Imperiums ist es unklug anderen gegenüber sein "Geheimnis" zu offenbaren, egal wie vertrauensseelig sie sein mögen. Nach dem Tod des Imperators kann man das schon eher versuchen, muss aber dennoch vorsichtig sein, da Machtbegabte generell als geächtet gelten. Bis heute. Die "Recherchen" werden aber unweigerlich eine bestimmte Aufmerksamkeit auf den Jawa ziehen und eine Begegnung mit einem Jedi oder Sith heraufbeschwören. Oder jenen, die die Machtbegabten auslöschen wollen.
  • Holocrons findet man dagegen aber nicht (mehr), weder auf dem Schwarzmarkt noch in alten Ruinen. Die meisten sind bekannt und bereits in den Händen eines Jedi oder Sith.
  • Zum Jedi-Tempel : Jain... Es kommt darauf an welcher. Es gibt bekannte, unbekannte und gänzlich vergessene. Auf alte Sith-Tempel trifft man bei gängigen Recherchen jedoch überhaupt nicht. Außerdem sind die Orte sehr schwer zugänglich (allein den Planeten zu erreichen bzw. von ihm zu wissen) und die Tempel selbst sind mit vielen Fallen bestückt (weltliche wie übernatürliche), die einen ungelernten Machtanwender sofort töten können und werden.

Information und Kommunikation

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 17:21
Beiträge: 606


Re: Charakterschmiede

Beitragvon Yneha » Fr 3. Okt 2014, 20:18

Ich würde gerne eine machtbegabte Schülerin spielen, nur bin ich nicht sicher, wo sie besser hinzu passen würde? Dunkle Jedi oder Inquisitoren?


 


Re: Charakterschmiede

Beitragvon Samira Krolan » Fr 3. Okt 2014, 20:50

Guten Abend Yneha!

Ausgehend davon, dass du die Dunkle Seite für einen Schüler wählen möchstest, würden sich in der Tat am ehesten die Inquisitoren anbieten, da sie momentan (10 NSY) sowohl die einzigen organisierten Überbleibsel von Dunkle Seite Adepten, als auch Dunkle Jedi sind sowie bereits bespielt sind. Das würde sich idealerweise anbieten, um gleich einen Ingame-Anschluss zu bekommen. Andere Schüler-Möglichkeiten sind eher schwer herauszufiltern. Offiziell gibt es z.B. keinen Sith-Orden. Es gibt u.a noch die Propheten der Dunklen Seite, über jene haben wir aber noch nicht viele Informationen, um ein gutes Bewerbungsverfahren und damit eine sinnige Integrierung ins Inplay zu gewährleisten. Ich hoffe das Konzept von "Out of Ashes" schreckt dich dahingegen nicht ab, dass es mal ausnahmsweiße keinen integrierten Orden der Macht gibt, zu dem z.B. erst einmal jeder tingelt kann, um sich mit dem Sith-Imperator zu unterhalten. Diese Zusammenschlüsse von Machtbegabten müssen sich erst im Laufe des Inplays "aus der Asche" unzähliger Auf- und Abstiege ihrerselbst erheben. ;)

Liebe Grüße
Sam

Schülerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 17:14
Beiträge: 1397

Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair (Kryo)
Airah Chandrian (Kryo)
Savyna Keto

Re: Charakterschmiede

Beitragvon Yneha » So 5. Okt 2014, 17:23

Dann nehme ich die Inquisitoren. Ich finde irgendwie keinen Avatar, der mir zusagt... :(


 


Re: Charakterschmiede

Beitragvon Samira Krolan » So 5. Okt 2014, 17:27

Bei uns gibt es keine Avatarpflicht. Es steht dir frei, wann oder ob du überhaupt eines verwendest.

Schülerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 17:14
Beiträge: 1397

Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair (Kryo)
Airah Chandrian (Kryo)
Savyna Keto

Re: Charakterschmiede

Beitragvon Yneha » So 5. Okt 2014, 17:46

Dann würde ich den Charakter irgendwie in der Signatur abbilden durch ein Signaturbild.


 


Re: Charakterschmiede

Beitragvon Larin Vel » Mo 13. Okt 2014, 12:22

Hallo zusammen!

Ich weiß schon relativ genau, was ich gerne spielen würde, allerdings fragt sich ob ich damit Anschluss hätte. Ich schreibe jetzt einfach mal möglichst sortiert hier drunter, was ich mir bisher so gedacht habe, und wenn es Verbesserungs- oder Ergänzungstipps gibt, bin ich unsagbar dankbar - ich mag zwar Star Wars, vor allem die alten Filme, extrem gerne, aber ich bin nicht übermäßig gut eingelesen und dürfte trotz exzessiven Wookiepedia-Studiums gestern nacht noch bei Weitem nicht alles richtig hinkriegen.

Ach genau, ich stelle hiermit natürlich nen großen Teller Kekse in die Mitte. Die sind für alle außer für das Kätzchen, weil das stattdessen ein Wollknäuel zum Spielen kriegt... (*flüstert* Hab ich das jetzt richtig zitiert, Marcus?).

Name: Larin Vel
Rasse: Kiffar
Heimatplanet: Kiffu
Alter: 32 Jahre (geboren 22 BBY)
Geschlecht: weiblich
Affiliation: Neue Republik, genau genommen dient sie im Infiltration Operating Service der Republikanischen Streitkräfte.
Besondere Fähigkeiten: neben ihrer Ausbildung beim IOS gehört sie zu dem Prozent ihres Volkes, das Psychometrie beherrscht, sie hat außerdem als Jugendliche oft bei ihrem alten Herren in der Werkstatt ausgeholfen und kennt sich daher mit der Wartung diverser Antriebssysteme u.Ä. aus (sie ist keine Mechanikerin, aber für leichtere Reparaturen langt es, wenn was wirklich übel kaputt ist, ist sie auch mit ihrem Latein am Ende).
Charakter: (ich schmeiß einfach mal paar Adjektive in den Raum, damit es für euch nicht so unsagbar viel zu lesen ist für den Anfang - es könnte sich aber noch was ändern, ganz sicher bin ich noch nicht)
intelligent # gewitzt # treu # mutig # schelmisch # tolerant # warmherzig # schnell entschlossen
stur # hitzköpfig # besserwisserisch # verschlossen # misstrauisch # verletzlich # minimal rebellisch (Befehle befolgen geht, solange die nicht gegen gewisse Grundsätze verstoßen)
Lebenslauf-Brainstorming:
# aufgewachsen auf Kiffu
# träumte als Kind schon von der Rebellion
# als Teenager Lehre in der Werkstatt ihres Onkels / Vaters (mal schauen welche Variante ich nehme)
# mit 18 lief sie von daheim weg um sich der Rebellion anzuschließen (inwieweit das machbar ist - da bräuchte ich z.B. noch Hilfe)
# hatte bis dahin nur kleine Gleiter geflogen, lernte jetzt aber, mit X-Wings umzugehen (auch da - geht das als Frau? Sonst schimpft mich ruhig!)
# ihr Flieger wurde bei der Schlacht von Yavin angeschossen, aber es gelang ihr eine Bruchlandung auf dem Dschungelmond und sie schlug sich dann, leicht verwundet, bis zum Rebellenlager durch
# half bei der Befreiung Coruscants und trat nach Ausrufung der Neuen Republik sofort der Armee bei (wann genau war das eigentlich? 1 ABY oder 5 ABY oder wie lange?)
# Nachdem sie irgendwann die Voraussetzungen für den IOS erfüllte, bewarb sie sich da, wurde auch genommen, schaffte die drei Pässe und wurde Pilotin in ihrem Commando. Je nachdem, wie lange sie den Posten schon hat, würde ich sie vll zur zweiten Anführerin oder so in dem Fünfertrupp machen wollen - aber das ist natürlich auch Diskussionssache. Wenn sie die Anführerin sein sollte, müsste ich den Charakter dezent ernster und verantwortungsbewusster machen, was auch noch drin wäre. Mein Bild von ihr ist noch nicht ganz fix.

Was würde ich gerne mit ihr machen: Naja, wenn ich ehrlich bin, wäre es schon echt schön ein paar Missionen oder so mit ihr zu spielen, in ein paar Kämpfe zu geraten, mal jemand zu retten, vll mal verschütt zu gehen... sie ist Soldatin, oder sogar Elitesoldatin, wenn man's genau nimmt. Entsprechend möchte ich auch, dass sie das eine oder andere erlebt und nicht nur strickenderweise hinterm Kamin sitzt. Wenn die einzige Möglichkeit, ihr Action zu beschaffen, wäre dass sie einen imperialen Posten infiltriert, dort ggf gefangen genommen und verhört wird und sich dann durchs Imperium durchschlagen muss um zur Republik zurück zu kommen oder vorübergehend aushilfsweise einem anderen Commando oder einem anderen Aufgabengebiet (von mir aus Personenschutz oder was weiß ich) zugeteilt zu werden, dann würde ich auch damit klarkommen.
Und ich würde, wenn cih darf, glaube ich gerne ein Gesuch für ihr Team schreiben, soweit ich jetzt nicht sofort von glücklichen Kollegen überrannt werde, die im selben Team sein wollen wie ich.

Zu guter Letzt noch eine dumme Frage: Wenn sie psychometrische Fähigkeiten hat - ist das dann eine Machtbegabung oder nicht? Und ich gehe recht in der Annahme, dass sie die von Geburt an hatte und halt so nach und nach immer besser darin geworden ist, das zu kontrollieren, oder? Ich konnte dummerweise bisher noch keinen genauen Eintrag in Wookiepedia finden, wie exakt die Kräfte wirken, würde mir dann aber eben was ausdenken, wo die Canon-Vorgabe fehlt, damit wir alle wissen wie es funktioniert und was meine Grenzen inplay-mässig sind.

Liebe Grüße und vielen vielen Dank für eure Hilfe
Tori


 


Re: Charakterschmiede

Beitragvon Corrus Valorn » Mo 13. Okt 2014, 16:24

*Marcus böse anschau aber trotzdem mit dem Wollknäuel Spiel*

Ich wirf mal nur auf die Punkte was rein, zu denen mein Wissen ausreicht.

#Ich kenne mich mit der Rasse Kiffar nicht so arg aus, der Beschreibung des IOS nach werden sie aber dort nicht aufgenommen. Ob sich das ändern lässt musst du mit el cheffe besprechen.

#Es würde mir noch ein paar handwerkliche Schwächen fehlen.

#Frau am Steuer ist jetzt sogar beim Imperium erlaubt

#Schlacht von Yavin IV ist vom Kanon her sehr genau geregelt. Auch wer dort teilgenommen hat. Ich würde eine andere Schlacht empfehlen. Zweite Schlacht von Yavin IV, Schlacht von Hoth oder die Schlacht von Dac.

#Ich verstehe nicht warum Larin nach der Ausrufung der Republik zur Armee wechselt. Wenn sie weiterhin Pilotenaufgaben wahrnimmt kann sie auch direkt von den Piloten zum IOS wechseln.
In diesem Punkt müsste man noch klären ob für die Verlegung der IOS Truppen das Asymmetric Warfare Command zuständig ist. Wäre eigentlich sinnvoll.
Wenn du als Pilotin eher auf Raumschlachten stehst wäre das Asymmetric Warfare Command auch eine Möglichkeit. Kurzbeschreibung hängt in der Bibliothek beim Geheimdienst.


#psychometrische Fähigkeiten sind definitiv mit der macht möglich. Demnach müsste sie eine Machtanwenderin sein. Was auch kein Problem wäre. Unser umgehen mit hellen Machtanwendern wird gerade im Senat besprochen.

*Sich im Knäuel verhedder*
na toll....

beste Grüße
Corrus

in Kryo-Stasis

 
Registriert: So 7. Sep 2014, 22:18
Beiträge: 145

Alter: 48
Spezies: Bothaner
Herkunft: Bothawui
Fraktion: Neue Republik
Rang/Position: Vice-Admiral
Aktueller Aufenthaltsort: Flottenoberkommando
Nebencharakter: Corvan Tarso

Re: Charakterschmiede

Beitragvon Larin Vel » Mo 13. Okt 2014, 16:52

Erstmal vielen Dank Corrus für deine ausführliche Antwort, das hilft schonmal weiter und einige Punkte kann ich dann schonmal direkt so in den Stecki bauen. Die meisten Anmerkungen meinerseits sind bloss ne Erklärung, die eigentlich keine weitere Antwort verdient :) aber wie du selber sehen kannst, haben sich auch direkt noch ein paar mehr Fragen aufgetan. Wer sie mir von den klügeren Menschen hier beantwortet, ist relativ egal, aber ich bin weitherin für jede Hilfestellung sehr dankbar und Corrus kriegt jetzt auch nen Keks weil er sich meinetwegen so fieslich verknotet hat {jawa:wink}

Rasse und IOS: El Cheffe meinte, da die Kiffar optisch wie auch genetisch so gut wie menschlich sind (abgesehen von dieser einen Kraft und nem Gesichtstattoo), würden sie in diesem Fall als Menschen zählen <3 - keine Sorge, das hatte ich abgesprochen.

Schwächen: Die kommen noch, keine Sorge, es wird definitiv ausgewogen - das war ja noch kein Steckbrief, mir gehts hauptsächlich um meine Fragen und um den Anschluss, ich wollte nur schonmal aufzeigen in welche Richtung sie skilltechnisch gehen soll.

Schlachten: Alles klar, dann such ich mir davon eine aus <3. Vll Hoth, die kenne ich wenigstens aus den Filmen, aber Wookiepedia hilft bestimmt auch beim Einlesen in die anderen.

Armeewechsel: Komisch, ich dachte nur gelesen zu haben, dass sie (was wars, glaub fünf Jahre) in der Armee gewesen sein muss bevor sie zum IOS kann. Wenn die aber von Anfang an Leute aus den Reihen der alten Rebellion rekrutiert haben dann klar, überspringe ich diese Etappe gerne.

Schlachten: Ich hätte gegen die eine oder andere inplay-Raumschlacht nichts einzuwenden, aber eigentlich wollte ich schon lieber hauptschwerpunktmässig fremde Einrichtungen infiltrieren. Es steht halt beim IOS dabei dass sie immer fünf Teammitglieder mit je einem Fachgebiet haben und eines davon ist Fahrer, ich weiß jetzt nicht was genau dieser Fahrer dann so fährt aber ich ging davon aus dass eine Art Pilot gemeint sein muss. Ich kann mich aber sehr gerne auch auf die Kommunikation oder das Dolmetschen stürzen, Sprengstoffexpertin oder Scharfschütze wäre hingegen jetzt eher nicht das, was mir so vorgeschwebt hat. Ich bin mir aber nicht so ganz sicher, wo jetzt der Unterschied zwischen Kommunikation und Dolmetschen liegt. Ist Kommunikation so ne Art IT, und Dolmetschen ist dann mehr so mit den Einheimischen sprechen - oder ist der Kommunikator derjenige im Trupp, der das Reden übernimmt, und die Dolmetscher vermitteln nur falls es zu Engpässen sprachlich kommt? Das wäre aber eine komische Aufteilung dann...

Psychometrie: Cool, danke dir *wieder was gelernt hab*

*geht fröhlich summend ans weiter schreibseln*


 


Re: Charakterschmiede

Beitragvon Darth Sidious » Mo 13. Okt 2014, 17:04

Was die Psychometrie angeht, denke ich, dass das bei den Kiffar ein ähnlicher Sonderfall ist wie die Telepathie bei den Iktotchi oder die Machtimmunität bei den Yinchorri. Etwa jeder hundertste Kiffar hat das (was zwar nicht so häufig, aber auch nicht unbedingt extrem selten ist), womit man es wohl als Speziseigenheit sehen kann. Bei "normalen" Kiffar mit dieser Fähigkeit würde ich von einer etwas höheren Konzentration an Midichlorianern bzw. eine speziellen Anpassung derselben als grundsätzlicher Veranlagung ausgehen, die sich genau auf diese eine Fähigkeit auswirkt, aber nicht für andere Fähigkeiten (oder zur Jedi-Ausbildung) ausreicht. So in die Richtung wurde jedenfalls die Immunität der Yinchorri in "Darth Plagueis" erklärt. Von Quinlan Vos wissen wir ja, dass ein "richtig" Machtbegabter die Psychometriefähigkeiten noch stark steigern und sogar aus Lebenden herauslesen kann. {jawa:wink}

Sith Lord

 
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 19:35
Beiträge: 159

Alter: 92
Spezies: Mensch
Herkunft: Naboo
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Inquisition
Beruf/-ung: Sith-Lord
Rang/Position: Großinquisitor
Raumschiff: Night Hammer
Aktueller Aufenthaltsort: Byss
Nebencharakter: Kaeso Andronicus

Nächste

Zurück zu Intergalaktisches Bürgerbüro

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste